Click here to go to www.cellist.nl...
Torleif Thedéen - www.cellist.nl
Teacher Torleif Thedéen

Country:
Sweden

City:
Stockholm

Cellist type:
Teacher

Performing fields:
solo

(ex)teacher(s):
William Pleeth
Jacqueline du Pré
Paul Tortelier
Heinrich Schiff
student(s):
Soma Allpass
Timo-Veikko Valve
Andreas Brantelid


Der schwedische Cellist Torleif Thedéen errang 1985 internationale Anerkennung, als er drei der bedeutendsten Cello-Wettbewerbe der Welt gewann.

Seitdem ist er ein gefragter Solist in den großen internationalen Musikzentren. Er spielt nicht nur regelmäßig mit allen führenden Orchestern Skandinaviens, sondern u. a. auch mit dem BBC Philharmonic Orchestra, dem City of Birmingham Symphony Orchestra, dem Moskauer Philharmonischen Orchester, der Tschechischen Philharmonie, dem Netherlands Philharmonic Orchestra, dem Konzerthausorchester Berlin (ehemals Berliner Sinfonie-Orchester), dem Nationaltheater-Orchester Mannheim und der Israel Sinfonietta – unter Dirigenten wie Paavo Berglund, Andrey Boreyko, Neeme Järvi, Eri Klas, Gennady Roshdestvensky, Esa-Pekka Salonen, Leif Segerstam, Jac van Steen und Franz Welser-Möst.

Außerdem gibt Torleif Thedéen Recitals und Kammermusikkonzerte in bedeutenden Konzertsälen, so in der Wigmore Hall in London, der Carnegie Recital Hall in New York, dem Concertgebouw in Amsterdam und in der Berliner Philharmonie. Er ist häufig Gast bedeutender Musikfestivals wie dem Prager Frühling, dem Schleswig-Holstein Musik Festival, den Festivals in Bordeaux, Oslo, Bath, Stavanger und Kuhmo.

Seit 1986 hat Torleif Thedéen zahlreiche CDs für BIS aufgenommen, darunter mit Werken des Standard-Repertoires sowie auch zeitgenössische Musik. Seine CD mit Schostakowitschs Cellokonzerten gewann 1995 den Cannes Classical Award, und seine im Jahr 2000 erschienene Aufnahme von J. S. Bachs Solo-Suiten wurde begeistert aufgenommen (sie wurde Editor's Choice im BBC Music Magazine im November 2001). 2002 erschien seine Aufnahme von Dvo¥áks Cellokonzert.

In der Spielzeit 2004/05 übernahm Torleif Thedéen die Position des Künstlerischen Beraters beim Musica Vitae Kammerorchester in Schweden. Tourneen führten ihn u. a. nach Kanada und Irland. Er konzertierte mit der Philharmonie Bergen, dem Sinfonieorchester Malmö, dem Philharmonischen Staatsorchester Mainz, dem Orchester des Hessischen Staatstheaters Wiesbaden und gab u. a. erneut ein Recital in der Wigmore Hall.

In der Spielzeit 2005/2006 gab Torleif Thedéen mit Schumann Violoncellokonzert sein überaus erfolgreiches Debüt mit der Rotterdamer Philharmonie unter Leitung von Kiril Petrenko. Außerdem war er mit Solisten wie Julian Rachlin, Janine Jansen Gast europäischer Festivals.

2006/2007 gastiert Torleif Thedéen erneut in Neuseeland und Australien und wird mit dem schwedischen Musica Vitae Chamber Orchestra Konzerte in Skandinavien und England geben.

Torleif Thedéen wurde 1992 zum Professor am Königlichen Konservatorium von Kopenhagen ernannt. Seit 1996 ist er außerdem Professor am Stockholmer Edsberg Musikinstitut.

Er spielt ein David-Techler-Cello von 1711 (ex-Lynn-Harrel).



Back
Show all cellists

This cellist was posted by Karel and last edited on 29 April 2007 at 4:26:48 PM.